31.01.2019, von Clemens Heck

LKW-Unfall auf der A6

Wie der letzte Abend im Dezember war auch der letzte Abend des Januar für das THW Sinsheim mit einem Unfall auf der A 6 verbunden. Bei eisiger Witterung und nach heftigem Schneefall am Vormittag kam es gegen 13.30 Uhr nahe der Autobahnabfahrt Bad Rappenau zu einem folgenreichen LKW-Unfall am Stauende. In diesen waren insgesamt 3 LKW beteiligt. Zwei Fahrer waren leicht verletzt, der dritte musste aus seinem LKW von den Kameraden der FFW Sinsheim befreit werden und wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die THW-Fachberater wurden um 13.40 Uhr im Zusammenhang mit der Unterstützung von Bergungsarbeiten alarmiert. Diese zogen sich über Stunden hin, sodass um 16.20 Uhr noch eine Bergungsgruppe nachalarmiert wurde, die die Unfallstelle zusätzlich großflächig ausleuchtete. Insgesamt waren 13 Helfer des THW Sinsheim im Einsatz. Eine besondere Anforderung stellte die Anfahrt zur Unfallstelle dar, die teilweise über völlig überlastete Ausweichstrecken bzw. entgegen der Fahrtrichtung auf der A 6 nach deren Vollsperrung erfolgte. Aufgrund der Straßenglätte und immer wieder sich bildenden Glatteises, musste die Unfallstelle mehrmals abgestreut werden um eine weitere Unfallgefahr für die Retter zu vermeiden.


Bilder: Quelle: Sinsheim TV / THW Sinsheim


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: