Sinsheim, 12.03.2021, von Sven Eckardt

Ladungsbergung Waschmittel auf der BAB6

Am Freitag, den 12.03.2021 wurde das zunächst der Fachberater des THW Sinsheim zu einem Unfall auf der BAB6 bei Sinsheim gerufen. Dort war aufgrund von Trunkenheit am Steuer ein vollbeladener LKW von der Fahrbahn abgekommen und umgekippt.

Die Ladung bestand aus 32 Paletten mit ca. 20 Tonnen Waschmittel in handelsüblichen Kleingebinden verpackt, und diese mussten nun komplett per Hand entladen und auf neue Paletten gestapelt werden.

 

Dazu wurde ein Vollalarm für den OV Sinsheim ausgerufen, 24 Helfer rückten mit insg. 7 Fahrzeugen an und machten sich ans Werk. Aufgrund der widrigen Umwelteinflüsse wie Wind, Kälte und Nässe gestaltete sich das ganze recht schwierig.

 

Da nach kurzer Zeit absehbar war, das die Bergung länger dauern könnte wurde noch der THW OV Wiesloch/Walldorf alarmiert, der mit 10 weiteren Helferinnen und Helfern anrückte. Zusammen konnte man nun etwas zügiger arbeiten.

 

Für den ca. 7 Stunden dauernden Einsatz wurde ebenfalls die FGr Log_V (Fachgruppe Logistik-Verpflegung) aus Mannheim alarmiert um Verpflegung für ca. 50 Personen bereit zu stellen.

 

Anschließend wurden die umgeladenen Paletten durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert.   

 

Einsatzbeginn: 12.03.2021 22:22 Uhr

Einsatzende: 13.03.2021 06:30 Uhr

Fahrzeuge: MTW-TZ / MTW-OV / MzKW / GKW-1 / Radlader / Kipper / Anhänger mit Wechselkoffer Transport

 

Eingesetzte Kräfte: 24 Helferinnen und Helfer aus dem OV Sinsheim, sowie 10 weitere aus dem OV Wiesloch/Walldorf, Verpflegung durch die FGr Log_V aus Mannheim


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: