Sinsheim, 18.02.2020, von Sven Eckardt

Dienstabend 18.02.2020

Heute stand bei der Bergungsgruppe auf dem Plan wie man sich in medizinischen Notfällen richtig verhält. Die Ausbildung wurde durch unsere Fachkraft Remigius Kuder durchgeführt. Durch sein umfangreiches Wissen, was er in einigen Einsätzen für das DRK bereits kennen lernen durfte, brachte er uns an diesem Abend viele nützliche Tricks und Kniffe bei.

Die anwesenden 10 Helfer wurden in 5 Teams aufgeteilt und jedem Team wurde ein neuer medizinischer Notfall zur Aufgabe gestellt. Dafür stellten sich die anderen Helfer jeweils als „Opfer“ zur Verfügung.

Dargestellt wurden z.b. ein Stromschlag in der Werkstatt, eine Verletzung mit der Motorkettensäge, einem Fremdkörper im Gesicht oder aber auch was man bei einer Verbrennung unternehmen sollte.

Dies sind alles Fälle die einem Kameraden beim THW passieren können, jedoch sind die Maßnahmen, die vom THW durchgeführt werden dürfen, lediglich die Ersthelfer-Maßnahmen. Weiterführende Behandlungen dürfen nur von ausgebildeten Sanitätern oder Ärzten unternommen werden.

Nochmals Dank an Herrn Kuder für die praxisnahe Ausbildung.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: