13.10.2018, von Benjamin Allgaier

Silobrand bei einem Industriebetrieb

Am Samstagmorgen gegen 08:45 Uhr wurde das Fachberaterteam des THW Sinsheim zu einem Einsatz in der Neulandstraße alarmiert. Bei Schweißerarbeiten an einem Silo geriet die im Silo gelagerten Sägespäne in Brand.

Nachdem das Feuer durch die Feuerwehr Sinsheim gelöscht wurde, musste das Silo geleert werden, um Glutnester auszuschließen und ein erneutes Ausbrechen des Feuers zu verhindern. Dazu wurde ein Gesamtalarm für den Ortsverband Sinsheim ausgelöst. Durch das Feuer entstanden schädliche Gase, welche die Arbeiten erschwerten. Dazu forderte das THW Sinsheim die Unterstützung der Ortsverbände Neunkirchen, Haßmersheim, Eberbach, Heidelberg und Adelsheim an. Diese unterstützten mit Atemschutzgeräteträgern. Zeitweise waren 35 Helfer vom THW im Einsatz. Durch das mehrfache Auftreten von Glutnestern, hielt die Feuerwehr Sinsheim Brandwache. Am späten Nachmittag wurde von der Firma Reuther ein Spezialfahrzeug zum Absaugen der Sägespäne angefordert. Nachdem das Silo größtenteils entleert war, wurde es nochmals von der Feuerwehr Sinsheim auf Glutnester untersucht und es konnte Entwarnung gegeben werden. Daraufhin wurde der Einsatz beendet. Einsatzende war ca. 22:30 und die Einsatzbereitschaft wurde im Ortsverband Sinsheim wieder hergestellt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: